Ihre „Firmen-DNA“ digitalisieren

Liebe Leserin,
Lieber Leser,

Sie finden hier eine strukturierte Zusammenfassung meiner erfolgreichsten Blogs aus dem Jahr 2017. Falls Sie Interesse an regelmäßigen Updates haben, abonnieren Sie bitte meinen Newsletter.

Ich wünsche Ihnen angenehme Weihnachtstage.

 Brienner Strasse, München Dez. 2017

2017 haben drei Fragen zu wertvollen Gesprächen mit meinen Klienten geführt.

  1. Welche Entwicklungen im Markt können unser Unternehmen zerstören?
  2. Wie werden sich die Märkte unserer Kunden verändern?
  3. Wie bringen wir mehr unternehmerische Intelligenz in unsere Firma ein?

„Digitale Weichen stellen mit 1/5/X“ beantwortet diese Fragen vollständig.

 

An vielen Stellen im Markt und in unserer Gesellschaft wird deutlich:
Der digitale Wandel ist kein technisches Thema, sondern auch ein kulturelles. Die Art und Weise, wie Lösungen im digitalen Zeitalter entstehen, unterscheidet sich drastisch von früheren Modellen.

Die „Digitale Transformation“ bringt mich mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen zusammen. Eine Vielzahl von Impulsen aus der industriellen Praxis, wie auch der Wissenschaft inspirieren mich in meinen Vorträgen und Workshops zu diesen Themen.

Vernetzte und autonome Systeme, Internet of Things (IoT), Industry 4.0, KünstIiche Intelligenzen, Robotik sind heute in vielfacher Form komplett verfügbar und verändern Geschäftsmodelle, das Unternehmen, Technologien und die Anforderungen an die Mitarbeiter.

Digitalisierung verändert Unternehmen

Geschäftsmodell-Innovationen

Neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand

Neue digitale Plattformen „Made-in-Germany“

Die Welt verändert sich ständig und ich habe erfahren, es gibt einige zeitlose Prinzipien und Methoden auf die ich mich immer und jederzeit verlassen kann.

Weitere Blogs zum Thema Digitalisierung:

Erfahrungen zum Thema Unternehmensgründung:
Strategische Positionierung im komplexen Marktumfeld mittels #maxxelUP „Start-Up-Inkubator“

Meine Angebote:

Ich bin komplett im D-A-CH Bereich für Sie da.
Freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen +49 (0) 89 4900 9977

Bruno Müller
Digitale Transformation & Beratungsdienste
Dozent für Innovation und unternehmerisches Management

www.bm-c-m.com
Business Technology Office
München

 

Industrie 4.0 – Chancen und Herausforderungen für produzierende Unternehmen

Die Vernetzung von Unternehmen, Menschen, Prozessen, Daten und Gegenständen ist ein zentraler Bestandteil der Industrie 4.0. Damit ergeben sich in den kommenden Jahren grundlegende Veränderungen in Produktion, Fertigung und Automatisierung, wie sie bereits die Heimelektronik, die Medienindustrie oder der Handel seit der Kommerzialisierung des Internets Ende des 20. Jahrhunderts erfahren haben

Zusammenfassung:

Die Fabrik 4.0 von morgen wird ihre Produktionsprozesse selbsttätig organisieren
Es bietet der Arbeitswelt gänzlich neue Geschäftsmodelle und Perspektiven.

Optimieren Sie Ihre Produktion mit Cloud Computing und Big Data
Fertigung und Produktion in der Lage sind, flexibel auf individuelle Kundenanforderungen zu reagieren.

Setzen Sie auf grenzenlose Kommunikation
Die meisten Elemente arbeiten mit einer eigenen IP-Adresse. Das System ist anpassungs-fähig und selbstoptimierend.

Fertigen Sie individuelle Produkte
Von der Idee über die Entwicklung, Fertigung, Nutzung und Wartung bis hin zum Recycling werden sämtliche Phasen eines Produkts miteinander verzahnt.

Profitieren Sie von menschlicher Kreativität
Befreit von routinemäßigen Aufgaben widmen sie sich die Menschen kreativeren Aufgaben.

BEST PRACTICE – Made-in-Germany:
Fa. evomecs
Weltpremieren aus dem #Kochertal #swpde #industrie40 #maschinenbau #vdwf #maxxelUP

 

Mit agilen Strukturen zum Erfolg – die Zukunft Ihres Unternehmens sichern

Die Herausforderungen verursacht durch die digitale Transformation der Industrie sind vielfältig. Jedes Unternehmen stellt sich wichtige Fragen:

  • Was bedeutet dies für mein Unternehmen?
  • Wer wird gewinnen?
  • Was ist jetzt als nächstes zu tun?

Bei der Entwicklung von komplexen Produkten, in der Bank, die Kommunikation mit der Versicherung, bei Medien, Presse und Logistik stellen wir fest, dass sich der Kunde mehr und mehr an eine vollständige digitale (End-to-End) Beziehung Dienstleistern und Unternehmen gewöhnt.

Wesentliche Wachstumstreiber hierbei sind:

  • Die Cloud
  • Mobilität (Apps und M2M)
  • Big Data/ Big Data Analytics
  • Künstliche Intelligenz
  • Internet-der-Dinge
  • 3D Printer
  • Neue Zahlungssysteme

Mit agiler Planung zum Erfolg
Agilität und Design Thinking – sind bekannte Themen unter vollkommen neuen Vorzeichen. Denn die vierte industrielle Revolution, die geprägt ist durch die Digitalisierung ganzer Wertschöpfungsketten, verlangt von den etablierten Unternehmen nicht nur den strukturellen Umbau ihrer Organisationen und Prozesse, sondern auch eine fundamentale Neuausrichtung ihrer jahrzehntelang gelebten Planungs- und Managementmethoden.

Alte und etablierte Mechanismen müssen aufgebrochen werden – mehr Kreativität und Freiräume statt Planerfüllung um jeden Preis sind der Schlüssel, um den gestiegenen Anforderungen der Kunden besser entsprechen zu können.

Zukunftsfähige Unternehmen müssen innovativ und veränderungsfähig sein. Zementierte Strukturen und festgetretene Denkpfade machen es meist schwer, kreative Geschäftsmodelle zu entwickeln und neue Wege zu beschreiten. Unter diesen Bedingungen ist Zukunft nur die Fortschreibung der Vergangenheit mit anderen Zahlen.

Wichtig ist in neuen Geschäftsmodellen Erfahrung und Wissen mit neuen Ideen und Visionen zu verbinden.

Was wir Ihnen anbieten:

  • Lernen Sie die Handlungsprinzipien erfolgreicher innovativer Unternehmen kennen.
  • Wir sind in der Lage motivierende Rahmenbedingungen für Veränderungen in Ihrem Unternehmen zu schaffen.
  • Mit Methoden und Konzepte, Geschäftsmodelle analysieren, zu visualisieren, neu zu entwickeln und positionieren.
  • Auf allen Ebenen ihres Unternehmens eine Kultur schaffen, die Innovations- und Veränderungsfähigkeit fördert und fordert.
  1. Chancen in unternehmerisches Wachstum verwandeln
  2. Methoden nutzen von der Idee zum erfolgreichen Produkt
  3. Entwicklung und Modifikation von Geschäftsmodelle
  • Vernetzung mit Entscheider in Industrien und Märkten (Wissens- und Technologietransfer)
  • Unterstützung bei der Finanzierung
  • Markt-Einführung, Internationalisierung, Partnersuche, M & A