Ihre „Firmen-DNA“ digitalisieren

Liebe Leserin,
Lieber Leser,

Sie finden hier eine strukturierte Zusammenfassung meiner erfolgreichsten Blogs aus dem Jahr 2017. Falls Sie Interesse an regelmäßigen Updates haben, abonnieren Sie bitte meinen Newsletter.

Ich wünsche Ihnen angenehme Weihnachtstage.

 Brienner Strasse, München Dez. 2017

2017 haben drei Fragen zu wertvollen Gesprächen mit meinen Klienten geführt.

  1. Welche Entwicklungen im Markt können unser Unternehmen zerstören?
  2. Wie werden sich die Märkte unserer Kunden verändern?
  3. Wie bringen wir mehr unternehmerische Intelligenz in unsere Firma ein?

„Digitale Weichen stellen mit 1/5/X“ beantwortet diese Fragen vollständig.

 

An vielen Stellen im Markt und in unserer Gesellschaft wird deutlich:
Der digitale Wandel ist kein technisches Thema, sondern auch ein kulturelles. Die Art und Weise, wie Lösungen im digitalen Zeitalter entstehen, unterscheidet sich drastisch von früheren Modellen.

Die „Digitale Transformation“ bringt mich mit Kunden aus unterschiedlichen Branchen zusammen. Eine Vielzahl von Impulsen aus der industriellen Praxis, wie auch der Wissenschaft inspirieren mich in meinen Vorträgen und Workshops zu diesen Themen.

Vernetzte und autonome Systeme, Internet of Things (IoT), Industry 4.0, KünstIiche Intelligenzen, Robotik sind heute in vielfacher Form komplett verfügbar und verändern Geschäftsmodelle, das Unternehmen, Technologien und die Anforderungen an die Mitarbeiter.

Digitalisierung verändert Unternehmen

Geschäftsmodell-Innovationen

Neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand

Neue digitale Plattformen „Made-in-Germany“

Die Welt verändert sich ständig und ich habe erfahren, es gibt einige zeitlose Prinzipien und Methoden auf die ich mich immer und jederzeit verlassen kann.

Weitere Blogs zum Thema Digitalisierung:

Erfahrungen zum Thema Unternehmensgründung:
Strategische Positionierung im komplexen Marktumfeld mittels #maxxelUP „Start-Up-Inkubator“

Meine Angebote:

Ich bin komplett im D-A-CH Bereich für Sie da.
Freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen +49 (0) 89 4900 9977

Bruno Müller
Digitale Transformation & Beratungsdienste
Dozent für Innovation und unternehmerisches Management

www.bm-c-m.com
Business Technology Office
München

 

Blockchain verändert die Branchen

Industrien, die von der Blockchain umgekrempelt werden

Blockchain wird im Zusammenhang mit der virtuellen Währung verwendet. Bei dieser Technologie handelt es sich um eine dezentrale Datenbank, die eine Liste von Transaktions-Datensätzen vorhält. Der Vergleich mit einer Kette basiert auf der Tatsache, dass besagte Datenbank chronologisch und linear erweitert werden kann, sodass man sich das Prinzip etwa wie eine Kette und ihre einzelnen Stücke vorstellen kann. Sobald ein Block vollständig ist, wird ein neuer erzeugt, der abgeschlossene gibt eine Prüfsumme an den nächsten Block weiter.Der wohl größte Vorteil von Blockchain ist der Sicherheitsaspekt. Wenn eine Transaktion im Block verankert ist und ein weiterer Block erstellt wurde, kann man die Transaktion nicht mehr verändern oder austauschen. Das hängt mit der Tatsache zusammen, dass die Wahrscheinlichkeit einer Manipulation sinkt, je länger die Transaktion in einer Blockchain gebunden ist. Denn für Angreifer besteht nur noch eine geringe Chance, die Transaktion zu entschlüsseln und somit zu manipulieren.

Die Blockchain-Technologie bietet Lösungen für viele gesellschaftliche Probleme – und verändert einige Bereiche und Prozesse wesentlich.

  • Blockchain wird die Banken verändern:
    Die Blockchain wird Prozesse in Banken übergreifend vereinfachen. Haben klassische Bankhäuser noch eine Chance?
  • Spenden:
    Ineffizienz und Korruption sind häufige Probleme bei Hilfsorganisationen. Sie verhindern, dass das Geld diejenigen erreicht, für die es bestimmt ist.
  • Cloud-Speicher:
    Daten auf zentralen Servern sind anfällig für Hacking, Verlust oder menschliches Versagen. Durch die Verwendung der Blockchain-Technologie könnten Cloud-Speicher sicherer und robuster gegen Hacking-Angriffe werden.
  • Energie:
    Die Energiebranche ist eine stark zentralisierte Industrie. Nutzer können nicht direkt bei Erzeugern Strom kaufen, sondern müssen das öffentliche Netz oder einen Mittler einbeziehen.
  • Supply-Chain-Management:
    Mit der Blockchain-Technologie können Kosten, Arbeitskräfte, Abfälle oder Emissionen an jedem Punkt der Lieferkette dokumentiert werden. Dies hat Auswirkungen auf das Verständnis und die Kontrolle der tatsächlichen Umweltauswirkungen von Produkten.
  • Regierung:
    Staatliche Systeme sind in vielen Bereichen langsam, undurchsichtig und anfällig für Korruption. Die Implementierung von Blockchain-Systemen könnte die Bürokratie reduzieren und die Sicherheit.
  • Ride-Sharing:
    Mit der Blockchain können dezentrale Versionen von Peer-to-Peer-Apps wie etwa Uber entwickelt werden. Sie sollen es Autofahrern und Nutzern ermöglichen, die Bedingungen und Konditionen der Fahrt ohne Drittanbieter zu vereinbaren.
  • Musik:
    Die Blockchain hat auch im Bereich der Musik Einzug gehalten. So entwickeln Startups Lösungen für Musiker, damit die direkt von ihren Fans bezahlt werden können.
  • Wahlen:
    Immer wieder werden Wahlen manipuliert. Um das zu verhindern, könnte die Blockchain-Technologie für die Wählerregistrierung und Identitätsüberprüfung sowie für die elektronische Stimmzählung verwendet werden.

Blockchain-Glossar:
Die wichtigsten Begriffe der revolutionären Technologie
Die Blockchain-Technologie macht Datenbanken fälschungssicher – und kann so Manipulationen bei Wahlen verhindern, die Art, wie wir Verträge schließen revolutionieren und sogar Armut bekämpfen. So funktioniert die Technik.
Quelle: KfW Bankengruppe
Copyright: Impulse
Mit Blockchain stellen Anbieter deren Dienste oder Produkte direkt und dezentralisiert im Netz zur Verfügung. Sogenannte Mittelsmänner sind nicht mehr zwingend notwendig – direkte Transaktionen zwischen x-beliebigen Teilnehmern am Netz sind möglich – ein revolutionäres Konzept.
Quelle: Welt N24 –Die Blockchain wird das neue Internet
Industrie 4.0
BLOCKCHAIN ​​TECHNOLOGIE UNTERSTÜTZT INDUSTRIE 4.0

 Quellen:
  • Computerwoche
  • Welt Online
  • RYTE WIKI
  • t3n – yeebase media GmbH

Blockchain ​​Technologie unterstützt Industrie 4.0

Erschließung der Potenziale aus der digitalen Transformation
Die Welt wird durch neue Technologien verwandelt, welche die Erwartungen der Kunden neu definieren und es Unternehmen ermöglichen diese zu erfüllen. Dies veränderte die Art und Weise wie Menschen leben und arbeiten. Digitale Transformation, wie dies gemeinhin genannt wird, hat ein enormes Potenzial, das Leben der Verbraucher zu verändern, Wert für die Wirtschaft zu schaffen und breitere gesellschaftliche Vorteile freizuschalten.

Dieser Artikel betrachtet die Datenbanktechnologie Blockchain insbesondere im Zusammenhang mit dem Gebiet der Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge.

Zusätzlich zu seinen Sicherheitsstärken kann Blockchain neue Ebenen des Geschäftswertes hinzufügen, indem die Technologie Zwischenhändler und vertrauenswürdige Dritte in Transaktionen und Prozessen ausschneidet. Projekte, Piloten und Proof-of-Concepts entstehen aktuell in nahezu allen Branchen, von Finanzinstituten und Banken, autonomen Autos, Maschinenbau und Bergbau bis hin zu globalen Lieferketten, Gesundheitswesen, Einzelhandel und vieles mehr.

Was?
Erstens, was genau ist Blockchain? Blockchain, das am besten als Enabler für cryptocurrency bekannt ist, ist eine verteilte Methode zur Übertragung und Verfolgung von Wert online über eine laufende Liste von Transaktionen oder Datensätzen, genannt Blöcke. Diese Blöcke werden in Peer-to-Peer-Netzwerken kryptographisch verknüpft und validiert, was es praktisch unmöglich macht, Daten in einem beliebigen Block zu verändern, ohne Daten in allen nachfolgenden Blöcken zu verändern – und diese Datensätze werden in Tausenden von Computern auf der ganzen Welt repliziert.

Sobald eine einzelne Transaktion validiert und aufgezeichnet ist, wird sie automatisch überall im Netzwerk aktualisiert. In der Tat ermöglicht Blockchain jedem Ökosystem von Teilnehmern – Unternehmen, Maschinen oder Einzelpersonen – sicherer Austausch und Verteilung von Waren, Dienstleistungen, Daten und Währung mit Zusicherungen, dass es für sie transparent ist, genau und sicher.
Diese Zusicherungen behandeln zwei der größten Bedenken der Branche über IoT-Vertrauen und Sicherheit – und die Technologie hat daher die Augen der Innovationen weit über die Welt der digitalen Währung gefangen. Blockchain-Anwendungen, um einen sicheren Austausch zwischen Entitäten in verteilten Netzwerken zu ermöglichen, sind nur durch die Phantasie begrenzt.

Prove-of-concept: JA!
Jetzt, wo Blockchain beginnt zu reifen, ist die Industrie bereit, von Piloten zu realen Welten zu bewegen. Industriekonsortien bestehend aus großen Endbenutzern und dem Ökosystem von Blockchain-Entwicklern, müssen weiterhin eng zusammenarbeiten, um Standardisierung und Interoperabilität im Netzwerk zu fahren.
Diese Interoperabilität ist die einzige Möglichkeit, Blockchain zu skalieren und Sicherheit für Unternehmen in der industriellen IoT Landschaft anzubieten.

Was bedeutet das für die Industrie?
Es gibt viele Vorteile für Blockchain, die nicht realisiert oder entdeckt worden sind. Also ist jetzt die Zeit nach strategischen Möglichkeiten zu suchen, um Blockchain in einer Organisation einzusetzen. Unternehmen müssen kooperieren um Industriestandards zu schaffen und die Interoperabilität zu gewährleisten.
Eines ist sicher: Blockchain kommt, und es wird stören. Handeln Sie jetzt, um das volle Potenzial des Internet von Value zu erfassen und die Zukunft von Blockchain und IoT zu gestalten.

Blockchain-Glossar:
Die wichtigsten Begriffe der revolutionären Technologie
Die Blockchain-Technologie macht Datenbanken fälschungssicher – und kann so Manipulationen bei Wahlen verhindern, die Art, wie wir Verträge schließen revolutionieren und sogar Armut bekämpfen. So funktioniert die Technik.
Quelle: KfW Bankengruppe
Copyright: Impulse

Weitere Blogs zum Thema Blockchain:
Blockchain verändert die Branchen