Blockchain ​​Technologie unterstützt Industrie 4.0

Erschließung der Potenziale aus der digitalen Transformation
Die Welt wird durch neue Technologien verwandelt, welche die Erwartungen der Kunden neu definieren und es Unternehmen ermöglichen diese zu erfüllen. Dies veränderte die Art und Weise wie Menschen leben und arbeiten. Digitale Transformation, wie dies gemeinhin genannt wird, hat ein enormes Potenzial, das Leben der Verbraucher zu verändern, Wert für die Wirtschaft zu schaffen und breitere gesellschaftliche Vorteile freizuschalten.

Dieser Artikel betrachtet die Datenbanktechnologie Blockchain insbesondere im Zusammenhang mit dem Gebiet der Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge.

Zusätzlich zu seinen Sicherheitsstärken kann Blockchain neue Ebenen des Geschäftswertes hinzufügen, indem die Technologie Zwischenhändler und vertrauenswürdige Dritte in Transaktionen und Prozessen ausschneidet. Projekte, Piloten und Proof-of-Concepts entstehen aktuell in nahezu allen Branchen, von Finanzinstituten und Banken, autonomen Autos, Maschinenbau und Bergbau bis hin zu globalen Lieferketten, Gesundheitswesen, Einzelhandel und vieles mehr.

Was?
Erstens, was genau ist Blockchain? Blockchain, das am besten als Enabler für cryptocurrency bekannt ist, ist eine verteilte Methode zur Übertragung und Verfolgung von Wert online über eine laufende Liste von Transaktionen oder Datensätzen, genannt Blöcke. Diese Blöcke werden in Peer-to-Peer-Netzwerken kryptographisch verknüpft und validiert, was es praktisch unmöglich macht, Daten in einem beliebigen Block zu verändern, ohne Daten in allen nachfolgenden Blöcken zu verändern – und diese Datensätze werden in Tausenden von Computern auf der ganzen Welt repliziert.

Sobald eine einzelne Transaktion validiert und aufgezeichnet ist, wird sie automatisch überall im Netzwerk aktualisiert. In der Tat ermöglicht Blockchain jedem Ökosystem von Teilnehmern – Unternehmen, Maschinen oder Einzelpersonen – sicherer Austausch und Verteilung von Waren, Dienstleistungen, Daten und Währung mit Zusicherungen, dass es für sie transparent ist, genau und sicher.
Diese Zusicherungen behandeln zwei der größten Bedenken der Branche über IoT-Vertrauen und Sicherheit – und die Technologie hat daher die Augen der Innovationen weit über die Welt der digitalen Währung gefangen. Blockchain-Anwendungen, um einen sicheren Austausch zwischen Entitäten in verteilten Netzwerken zu ermöglichen, sind nur durch die Phantasie begrenzt.

Prove-of-concept: JA!
Jetzt, wo Blockchain beginnt zu reifen, ist die Industrie bereit, von Piloten zu realen Welten zu bewegen. Industriekonsortien bestehend aus großen Endbenutzern und dem Ökosystem von Blockchain-Entwicklern, müssen weiterhin eng zusammenarbeiten, um Standardisierung und Interoperabilität im Netzwerk zu fahren.
Diese Interoperabilität ist die einzige Möglichkeit, Blockchain zu skalieren und Sicherheit für Unternehmen in der industriellen IoT Landschaft anzubieten.

Was bedeutet das für die Industrie?
Es gibt viele Vorteile für Blockchain, die nicht realisiert oder entdeckt worden sind. Also ist jetzt die Zeit nach strategischen Möglichkeiten zu suchen, um Blockchain in einer Organisation einzusetzen. Unternehmen müssen kooperieren um Industriestandards zu schaffen und die Interoperabilität zu gewährleisten.
Eines ist sicher: Blockchain kommt, und es wird stören. Handeln Sie jetzt, um das volle Potenzial des Internet von Value zu erfassen und die Zukunft von Blockchain und IoT zu gestalten.

Blockchain-Glossar:
Die wichtigsten Begriffe der revolutionären Technologie
Die Blockchain-Technologie macht Datenbanken fälschungssicher – und kann so Manipulationen bei Wahlen verhindern, die Art, wie wir Verträge schließen revolutionieren und sogar Armut bekämpfen. So funktioniert die Technik.
Quelle: KfW Bankengruppe
Copyright: Impulse

Weitere Blogs zum Thema Blockchain:
Blockchain verändert die Branchen

Germany boosts the Digital Agenda for Autonomous Driving

The German Ministry of Transportation and Digital Infrastructure have set long-term objectives to transform Germany into a driver of digitalisation in Europe and beyond, creating a mobile society that is more efficient and more eco-friendly. The short-term objective is to bring highly automated cars on the roads by 2020, in particular in two major areas:

  • Automated driving in structured, less complex traffic environments (Autobahn)
  • Automated driving in low speed areas (car park)

Connected and automated vehicles will make driving even more safe, comfortable and efficient. For this reason, the German automotive industry is consistently progressing the digital evolution in and around the automobile.
In an Innovation Charter, all stakeholders declare their willingness to jointly set up and operate the Digital Motorway Test Bed on the A9 motorway in Bavaria. On this route, Mobility 4.0 innovations will be tested, evaluated and developed further.

The Federal Ministry for Transport and Digital Infrastructure, the Free State of Bavaria, the automobile industry and the IT industry jointly operate the Digital Motorway Test Bed on the A9 motorway in Bavaria. On this route, Mobility 4.0 innovations are tested, evaluated and further developed.The infrastructure of the route is fully digitalized, equipped with sensor technology and connected to innovative projects along the A9 motorway. The Digital Motorway Test Bed is a technology neutral offer to industry and the research community and can be used by all stakeholders from the automotive industry, the digital economy and academia from home and abroad who are interested in testing their innovations.

The key aspects regarding the legal framework:

  • Road traffic regulation
  • Liability
  • Product safety
  • IT-Security and Privacy

Germany will run a dedicated digital testing area on the Autobahn in Bavaria between Munich and Ingolstadt, where innovations can be tested, evaluated and developed. The emphasis will be on highly and fully automated driving, Car2Car and Car2Infrastructure communication, with the most modern sensor technologies, high-precision digital maps and real-time communication.