The World’s Most Respected ‚Made in‘ Labels

(Source: Statista)
The ‚Made in‘ label was originally introduced by the British at the end of the 19th century to protect their economy from cheap, low quality, and often counterfeit imports from Germany. It is therefore rather ironic that Germany now sits atop the ranking as the most respected label in the world.

Neue Geschäftsmodelle für den Mittelstand

Ziel meiner Studie ist, die Industrie 4.0 induzierten Veränderungen der Branchen durch die zunehmende Durchdringung mit IT und die sich dadurch ergebenden Anforderungen der Geschäftsmodelle im Mittelstand zu untersuchen.

(Stand: März 2017)

Perspektive des Maschinen- und Anlagenbau 

  • Die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle auf Basis innovativer Produktlebenszyklen- und die Serviceorientierung stehen noch am Anfang.
  • Der Maschinenbau konzentriert sich auf die digitale Veredelung seiner jeweiligen Nischenprodukte. Die übergreifende Vernetzung/Optimierung steht noch am Anfang.
  • Das disruptive Potenzial von GeschäftsmodellInnovationen wird vielfach unterschätzt.

Perspektive der IT 

  • Eine systematische Geschäftsmodellentwicklung wird von Seiten der IT noch unterbewertet. Die Digitalisierung wird gerne an den CIO delegiert, wo dieses Thema nicht im erforderlichen Umfange betrachtet wird.
  • Große unabhängige Softwareplattformen mit Speziallösungen werden in Zukunft neu entstehen.
  • Die unabhängige Steuerungs- und Optimierungs-Software (Open Systems) wird künftig im Wettbewerb mit der proprietären Maschinenbau-Software stehen.

Die Schnittstelle zwischen Maschinen-/Anlagenbau und IT 

  • Durch Industrie 4.0 werden klassische Branchengrenzen zwischen Maschinenbau und IT verschoben. Es besteht die Möglichkeit, dass Mechanik und Software sich trennen, neue Software-, Datenfirmen und -plattformen nach dem Muster von Google in diesen Markt eindringen werden.
  • Das Wettbewerbsumfeld wird sich verändern. Durch die Verschiebung der Branchengrenze zwischen IT und Maschinenbau sind Regelbrüche und Markteintritte durch „Dritte“ wahrscheinlich.
  • Zukünftige Geschäftsmodelle werden stärker auf eine ganzheitliche Wertschaffung ausgelegt sein.

Neue Geschäftsmodelle – neue Branchen und Marktsegmente werden entstehen:

  1. Big Data verändert die Geschäftsmodelle des Mittelstandes
  2. Vernetzung des Internet der Dinge
  3. Cyber Security
  4. Die New Space Economy – Weltraumwirtschaft
  5. Elektrifizierung der Mobilität
  6. Alternative Energien
  7. 3D Druck (Additive Manufacturing)
  8. Virtuelle-, Erweiterte- (Augmented-) und Mixed Reality

New Space Economy, die neue Weltraumwirtschaft

Neue Weltraumwirtschaft – Unsere Vision der Zukunft 
„Damit  wir das Leben auf der Erde besser machen“

Ich interessiere mich für Diskussionen über die neuen Möglichkeiten, die sich in diesem Marktsegment entwickeln werden. Welche neuen Geschäftsmodelle werden für die deutschen- / europäischen Industrien entstehen? Neue Geschäftschancen für Maschinen-, Anlagenbau und IT-Firmen. Insbesondere interessieren mich die neuen Märkte, die zu diesem  Thema der privaten Weltraumflüge in den nächsten Jahren entstehen werden?

New Space Economy – Our Vision Of The Future 
„Exploring Space Makes Life better on Earth“

I am interested in discussions about new possibilities developing in these new market segments. Advantages and new business models for the German- / European industries? New business opportunities for mechanical engineering, automation and IT companies? In particular, I like to identify new markets arising in this new segment of private space flights, the new space economy in the coming years?

Richard Branson

Kontakt

IHK München und Oberbayern
30.03.2017
„Daten aus dem All für Geschäftsmodelle auf der Erde“
Neue Chancen durch Digitalisierung

Neue Geschäftsmodelle werden zunehmend durch SmartData aktiviert

Im Rahmen der 2. Münchner Smart Data Kompetenzrunde schlägt Bruno Müller Unternehmern vor, ein solides Fundament zu schaffen, welches Firmen den Weg in die Zukunft der datengetrieben Geschäftsmodelle eröffnet. In seiner Keynote nahm er die Besucher der Kompetenzrunde mit auf eine Reise in die Trends der Zukunft und verdeutlichte, dass sie beinahe alle datengetrieben sein werden.

Keynote
Video

New business models enabled by SmartData

As key note speaker of the 2nd Munich SmartData Conference, Bruno Müller is proposing to build a solid foundation for entrepreneurs to open up the way to the future of data-driven business models. In his keynote, he took his audience on a journey into the business model trends of the future and made clear that almost all of them will be data driven.